Sicheres Grillen

 

 

Die Außentemperaturen steigen allmählich an und laden die ersten Grillfreunde nach draußen. Zunächst wird dem Garten seine Aufmerksamkeit gewidmet und anschließend gebührend mit Bratwurst und anderen Köstlichkeiten vom Grill gefeiert.

Schon lange sind allerdings die Zahlen vergessen worden, die sich zum Ende einer Grillsaison in den Nachrichten herumsprechen.

 

Ca. 4000 Unfälle werden jährlich im Zusammenhang mit Spiritus und anderen Brandbeschleunigern registriert. Davon ca. 400 mit schwersten Brandverletzungen.

Nicht selten sind Kinder Opfer dieser Unfälle.

(Quelle Paulinchen e.V.)

 
 
 

Einfache Regeln für ein sicheres Grillen 

1. Achten Sie auf einen sicheren und wackelfreien Stand des Grills.

 

2. Stellen Sie den Grill nicht in der Nähe von Wäldern, trockenem Gras oder Holzstößen auf.

 

3. Nicht in geschlossenen Räumen grillen.

 

4. Sorgen Sie dafür das sich in der Nähe des Grills keine Stoffe (z.B. Servietten, Papp- und Plastikteller) befinden, die sich durch Funkenflug entzünden können.

 

5. Stellen Sie sich in Griffweite einen Eimer oder eine Gießkanne mit Wasser bereit.

 

6. Legen Sie gleich zu Anfang die benötigte Menge an Holzkohle auf.

 

7. Verwenden Sie nur geeignete Grillanzünder (Brennpaste, feste Anzündhilfen oder elektrische Grillanzünder). Keinesfalls sind Spiritus, Benzin oder andere brennbare leicht     flüchtige Stoffe zu verwenden. Diese Stoffe verdampfen schon bei normaler Umgebungstemperatur und bilden eine explosionsfähige Atmosphäre die sich mit einer Verpuffung    entzündet.

 

8. Sollte der Grill nicht richtig im Gang kommen, sollten Sie ebenfalls keinen Spiritus o.ä. verwenden. Die schlagartige Verdampfung bildet eine große Menge an brennbarem Gasen.

 

9. Die Gase entzünden sich sofort und breiten sich als Stichflamme um den Grill aus.

 

10. Die Holzkohle sollte zunächst durchbrennen bis sich eine weiße Ascheschicht gebildet hat. Beim durchbrennen der Holzkohle werden Gase frei die nicht an das Grillgut gelangen sollten. Danach kann das Grillgut aufgelegt werden.

 

11. Achten Sie darauf das sich keine Kinder in der Nähe des Grills aufhalten. Das Grillrost und andere metallische Teile des Grills können mehrere Hundert Grad heiß werden und schwerste Verbrennungen verursachen.

 

12. Nach dem Grillen die restliche Asche/Glut abkühlen lassen oder ablöschen. Nur vollständig abgekühlte Asche entsorgen.